Wie Computer sehen, hören und sprechen lernen

Foto
Prof. Dr. Elisabeth André
Lehrstuhl für Multimedia-Konzepte und ihre Anwendungen
Viele Leute ärgern sich, weil ihr Computer einfach nicht das macht, was sie wollen. Damit uns ein Computer überhaupt versteht, müssen wir erst mal seltsame Computerbefehle wie "Datei öffnen" lernen. Dabei wäre es doch viel einfacher, wenn wir mit unserem Computer ganz normal reden könnten - so wie mit unseren Freunden auch. Um in Zukunft den Umgang mit dem Computer kinderleicht zu machen, untersuchen Forscherinnen und Forscher, ob man Computer auch ohne Maus und Tastatur steuern kann. Computer sollen verstehen, was Leute sagen, wohin sie zeigen und worauf sie schauen. In der Vorlesung erfahrt ihr, wie ein Computer eure Bewegungen erkennt und dann die richtigen Computerbefehle selbst ausführt. Wie das funktioniert, zeigen wir euch anhand der Wii-Fernbedienung, die einige von euch sicher aus Computerspielen kennen. Ihr werdet außerdem ein Gerät kennen lernen, mit dem ein Computer feststellen kann, wo ihr gerade hinschaut. Mit dieser Technik kann der Computer herausfinden, ob ihr überhaupt aufpasst, wenn er euch etwas auf dem Bildschirm zeigt. Mit etwas Übung kann man so auch einen Computer komplett nur mit den Augen steuern. Damit es in der Vorlesung so richtig spannend wird, könnt ihr einige dieser neuen Steuerungstechniken mal selbst ausprobieren.