Teufelstriller und andere Violinkünste

In dieser Vorlesung wollen wir das Geheimnis des Klangs von Streichinstrumenten lüften. Wir experimentieren zu diesem Zweck mit einem Selbstbauinstrument und erfahren so mehr über die akustischen Grundlagen der Klangerzeugung. Weiterhin lernen wir ein Cello aus dem Jahr 1566 kennen - es ist eines der ältesten auf der ganzen Welt. Studentinnen und Studenten des Leopold-Mozart-Zentrums der Universität demonstrieren uns schließlich wichtige Spieltechniken auf Streichinstrumenten und lassen uns deren Anwendung in Werkausschnitten großer alter Meister wie Paganini, Sarasate, oder Vivaldi hören.   
Foto
Prof. Dr. Rudolf-Dieter Kraemer
Lehrstuhl für Musikpädagogik